Immersive Medien vermitteln Lerninhalte besser.

Eine neue Art der Wissensvermittlung. Durch die gezielte Ansprache verschiedener Sinne eignen sich Immersive Medien ausgezeichnet für Einsätze im Bereich (Erwachsenen-)Bildung. Virtual Reality und Augmented Reality unterstützen und beschleunigen Lernprozesse entscheidend und können die Aufwände zur Vermittlung spezifischer Lerninhalte deutlich senken.

Immersive Medien helfen ihrem Unternehmen dabei, wichtige Lerninhalte effektiv zu vermitteln.

Virtual Reality und Augmented Reality sind Multitalente im Bereich Training & Ausbildung – keine andere Lernform bietet die selbe Möglichkeit, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden; Inhalte werden interessanter vermittelt, lernspezifische Aufwände und Gefahren reduziert.

Unabhängig davon, ob sie eine aufwändige oder kostenintensive Schulung (z. B. Wartungsarbeiten an schwer zu erreichenden Geräten oder die Verbindung von Experten und Laien über große Distanzen hinweg) ersetzen, gefährliche Situationen nachstellen (z. B. Feuerwehreinsatz) oder spielerisch Wissen weitergeben wollen: Mit nous haben sie einen Partner, der ihnen hilft, Trainings- und Schulungsinhalte unter Einsatz Immersiver Medien zu vermitteln.

„Training & Ausbildung ist einer der Bereiche, in dem Immersive Medien ihr ganzes Potential zeigen können. Es ist kaum abzusehen, wie sehr diese Bereiche in Zukunft durch Virtual und Augmented Reality geprägt werden könnten.“ – Benjamin Graf, CTO

Vorteile Immersiver Medien im Geschäftsbereich Training & Ausbildung sind z. B. folgende:

Multisensorisch: Immersive Medien sprechen verschiedene Sinne an. Unter anderem können sie Inhalte visuell und auditiv vermitteln, Berührungen simulieren, Gerüche wiedergeben und Umwelteinflüsse wie Wind, Hitze oder Kälte simulieren.

Spielerisch: Mit Immersiven Medien können Inhalte unter Anwendung sogenannter Gamification-Mechanismen vermittelt werden. Das bedeutet, dass die Lerninhalte mit spielerischen Elementen angereichert oder unterlegt werden – so können z. B. Punkte gesammelt werden oder die Trainingsteilnehmer können sich anhand einer Highscore-Tabelle vergleichen.

Unaufwändig: Durch den Einsatz Immersiver Medien werden die Aufwände zur Vermittlung spezifischen Wissens gravierend reduziert. So können beispielsweise ressourcenaufwändige und verschleißintensive Lernprozesse virtuell trainiert werden, bevor sie in der Realität durchgeführt werden. Ebenso können zeit- und kostenintensive Reisen von Experten zu entfernten Orten in ihrer Frequenz deutlich reduziert werden.

Ungefährlich: Auch riskante Situationen können mit Immersiven Medien ohne reale Gefährdung der Lernenden simuliert werden.

Zugänglich: Mit Immersiven Medien können sie ihre wichtigen Lehr-, Ausbildungs- und Trainingsinhalte unabhängig von Schulungen oder Kursprogramm zugänglich machen. So können Ihre Mitarbeiter oder Schüler immer auf wichtige Wissensressourcen zugreifen und sich dezentral und nach eigenem Stundenplan fort- und weiterbilden.

Qualitativ: Unabhängig von realen Ausbildern oder Dozenten vermitteln Immersive Medien definierte Inhalte in stets gleicher hoher Qualität. Eine Verfälschung der gewünschten Kernbotschaften ist ausgeschlossen.

Unsere Partner

Auf dem Laufenden bleiben.
Mit dem nous-letter.